Menu

Löschgeräte, Tragkraftspritzen, Armaturen

Feuerlöschen mit Luft
Wie funktioniert das?

Druckbelüfterr

Unter dem Begriff „taktische Ventilation“ versteht man den gezielten Einsatz von Luft bei der Brandbekämpfung. Foto: Rosenbauer
Naja, ganz so wortwörtlich kann man das nicht nehmen, denn Feuer wird nach wie vor mit Wasser gelöscht. Dennoch ist der Einsatz von Luft eine sehr mächtige Waffe bei der Brandbekämpfung, denn eines wissen Feuerwehrleute schon immer: „Unser schlimmster Feind ist nicht das Feuer, sondern der Rauch!“. Er nimmt uns die Sicht, ist giftig und, je nach seiner Konzentration an Pyrolysegasen, sehr explosiv.
Text: Rosenbauer

Kompaktes Technikwunder 
Tragkraftspritze (TS)

KT1 Löschwasserversorgung

Foto: Thomas Zeiler
Mehr Leistung, weniger Gewicht, hohe Zuverlässigkeit – die für die Löschwasserförderung gebaute, durch Verbrennungskraftmotoren angetriebene Feuerlöschkreiselpumpen, kurz Tragkraftspritzen (TS), ist auch heute noch ein nicht wegzudenkender Bestandteil der Feuerwehrausrüstung und ein kompaktes Technikwunder.
Ing. Ewald Hofer

Der schnellste Weg
zum Löschwasser

LW1 Löschgruppe

Die Löschwasserversorgung in Eggersdorf  administriert ein intelligentes System. Foto: Andreas Reiter
Mit einem intelligenten System Wasserkarten und Hydrantenpläne einfach und schnell online erstellen. Fazit der FF Eggersdorf über Applikationen vom Linzer Startup „wasserkarte.info“ und dem Weizer Unternehmen „ping-solutions“, die zeitnah relevante Informationen für den Einsatz liefern.
Text: Andreas Reiter

Print

Zum Seitenanfang